Datenschutzordnung

Wegendorf, den 24. Mai 2018 
Die EU-Datenschutzgrundverordnung gebietet die transparente Information von Mitgliedern und Dritten über die Verarbeitung ihrer Daten durch den Verein. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben und Ziele des Förderverein Dorfkirche Wegendorf (vgl. Artikel 2 der Satzung) zwingend erforderlich. 
Daher hat der Vorstand des Förderverein Dorfkirche Wegendorf mit Zustimmung der Mitgliederversammlung die nachfolgende 
Datenschutzordnung beschlossen: 


1. Mitgliedschaftsdaten 
Der Förderverein Dorfkirche Wegendorf verarbeitet alle für die Begründung, Pflege und Abrechnung der Mitgliedschaft im Verein erforderlichen Daten. Dazu gehören neben Namen insbesondere Daten wie Adressen (Beruf und Privat), Geburts- oder Zahldaten der Mitglieder, zudem Daten für die Organisation von Veranstaltungen oder anderen Ereignissen und anderen satzungsgemäße Aktivitäten des Förderverein Dorfkirche Wegendorf . Zudem Korrespondenz mit dem Vorstand, der Geschäftsstelle oder Mitgliedern untereinander. Jedem Vereinsmitglied wird ggf. eine Mitgliedsnummer zugeordnet. 
Solche Daten sind Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im Förderverein Dorfkirche Wegendorf  und Grundlage der Arbeit des Vereins. Diese Informationen werden in einem vereinseigenen EDV-System des Vereins oder EDV-Geräten des Vorstandes gespeichert und durch den Vorstand sowie weitere Funktionsträger verarbeitet. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. 
Sonstige Daten und Informationen über Mitglieder werden vom Förderverein Dorfkirche Wegendorf  nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung überwiegend entgegensteht. 
  
2. Mitgliedschaft in der Landesarbeitsgemeinschaft für politische Bildung in Brandenburg e. V. (LAG) 
Als Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft für politische Bildung in Brandenburg e. V. (LAG)  übermittelt der Förderverein Dorfkirche Wegendorf auch Daten seiner Mitglieder an diese und ggfs. auch an andere Verbände oder Vereine. Insbesondere im Rahmen überörtlicher Veranstaltungen und Aktivitäten können an diese insbesondere Mitgliedsdaten wie Namen, Funktionen oder Kontaktdaten von Mitgliedern des Förderverein Dorfkirche Wegendorf übermittelt werden. 


3. Öffentlichkeitsarbeit  
Der Vorstand informiert zur Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben und der Ziele des Vereins durch Texte und Abbildungen die Tagespresse sowie andere Medien über Veranstaltungen und besondere Ereignisse. Solche Informationen werden überdies im Internet, in Newslettern oder in einer Mitgliederzeitschrift des Förderverein Dorfkirche Wegendorf veröffentlicht.  
Einer gesonderten Einwilligung von Mitgliedern bedarf es dabei weder bei der Erhebung, noch der Übermittlung oder Offenbarung solcher Daten, soweit nicht der Betroffene im Einzelfall widerspricht und die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.  


4. Weitergabe von Mitgliedsdaten an Vereinsmitglieder  
Der Förderverein Dorfkirche Wegendorf fördert die Verbundenheit seiner Mitglieder und der Mitglieder assoziierter Vereine und die Vernetzung aller Förderer alter Kirchen in zahlreichen Aktivitäten, Veranstaltungen und Gruppen. 
Der Vorstand macht zudem besondere Ereignisse des Vereinslebens, insbesondere Ehrungen sowie Feierlichkeiten anderen Mitgliedern bekannt. Dazu können auch ohne gesonderte Einwilligung personenbezogene Daten von Mitgliedern verarbeitet und veröffentlicht werden, sofern dem nicht das betroffene Mitglied im Einzelfall ausdrücklich für die Zukunft widerspricht und die berechtigten Interessen des Förderverein Dorfkirche Wegendorf nicht überwiegen.  
Mitgliederverzeichnisse werden nur an Vorstandsmitglieder und andere Mitglieder ausgehändigt, die im Verein eine besondere Funktion ausüben, welche die Kenntnis der jeweiligen konkreten Mitgliederdaten erfordert. Auch soweit ein sonstiges Mitglied geltend machen kann, dass es Namen und Adressdaten von Mitgliedern zur Wahrnehmung seiner satzungsmäßigen Rechte benötigt, händigt der Vorstand solche Daten anderer Mitglieder nur gegen die Versicherung aus, dass die Adressen nicht zu anderen Zwecken verwendet werden.  
Soweit vereinsöffentliche Mitgliederverzeichnisse eingerichtet werden, sind darin Daten von Mitgliedern nur aufgrund einer gesonderten, freiwilligen Einwilligung des Betroffenen aufzunehmen, die für die Zukunft frei widerruflich ist. 


5. Verarbeitung von Daten Dritter  
Entsprechend Art. 6 Abs. 1 Lit. f) DS-GVO verarbeitet der Verein zur Erfüllung seiner satzungsgemäßen Ziele auch Daten von anderen Personen als von Vereinsmitgliedern. Dies ist zur Wahrnehmung berechtigter Interessen des Vereins erforderlich und erfolgt ohne gesonderte Einwilligung, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen.  


6. Archivierung, Sperrung und Löschung  
Beim Austritt, Ausschluss oder Tod des Mitglieds werden die personenbezogenen Daten des Mitglieds archiviert. Personenbezogene Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß den steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch den Vorstand aufbewahrt.

  
7. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung  
Die Verarbeitung der Daten erfolgt im Förderverein Dorfkirche Wegendorf auf Basis der gesetzlichen Regelungen des Art. 6 Abs. 1 Lit. b) und f) DSGVO zur Erfüllung seiner satzungsgemäßen Ziele und nur in Ausnahmefällen allein auf Basis einer freiwilligen Einwilligung des Betroffenen.  


8. Betroffenenrechte  
Alle von einer Datenverarbeitung durch den Förderverein Dorfkirche Wegendorf Betroffenen haben das Recht, über die sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht diesen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.  
Die Verarbeitung der Daten beim Förderverein Dorfkirche Wegendorf erfolgt jedoch regelmäßig auf Basis der gesetzlichen Regelungen des Art. 6 Abs. 1 Lit. b) und f) DSGVO. Nur in Ausnahmefällen bedarf die Verarbeitung eines freiwilligen Einverständnisses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Lit. b). Nur in diesen Fällen haben die Betroffenen das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.  
Alle von einer Datenverarbeitung des Förderverein Dorfkirche Wegendorf Betroffenen haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.   
Die Anschrift der für den Förderverein Dorfkirche Wegendorf  zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:  
Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg Stahnsdorfer Damm 77 14532 Kleinmachnow  


9. Aufgaben des Vorstandes  
Der Vorstand ist ermächtigt, die für die Einhaltung des Datenschutzes notwendigen weiteren Vorkehrungen für den Verein zu treffen, insbesondere Verfahrensverzeichnisse für den Verein zu erstellen, Beauftragte für den Datenschutz zu benennen, Formulare wie Verpflichtungs- und Einwilligungserklärungen einzuführen oder Berechtigungskonzepte zu verabschieden.  
Beschlossen durch den Vorstand am 24.05.2018